Zum Jubiläum gleich doppelt – Ferienfahrt der Kreissportjugend SON ...

 

Manche dürften sich verwundert die Augen gerieben haben, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist und die alljährliche Ferienfahrt der Kreissportjugend Sonneberg wieder vor der Tür stand.

In diesem Jahr feierte man sogar schon das 20. Jubiläum dieser aktiven Ferienfreizeit. Deswegen und wegen dem traditionell großen Andrang hat sich der Vorstand entschieden, diesmal gleich zwei Fahrten zu organisieren.

Und los ging’s gleich in der ersten Ferienwoche mit den „Kleineren“ im Alter von 9 bis 13 Jahren.

Wie in jedem zweiten Jahr ging es in die Myln (Tschechisch für Mühle) nach Straz, einer malerisch gelegenen Hofanlage mit allerlei Betätigungsmöglichkeiten und viel Wasser und Natur außen rum.

Nach einer angenehmen Busfahrt – wieder mit unserer zuverlässigen Sonneberger OVG und für die Hälfte der Kids das erste Mal – wurde die Gruppe von unserem treuem Wegbegleiter Jiri willkommen geheißen. Jiri kooperiert seit vielen Jahren mit der Kreissportjugend, ist fester Bestandteil in der Planung des Zielortes, der Events und der Organisation vor Ort.

Doch was reizt die Mitfahrer an dem Ausflug nach Tschechien?

 

Es sind natürlich die vielen Möglichkeiten in und um die Pension, welche kombiniert mit den täglichen Ausflügen einen abwechslungsreiches,  spannendes und lustiges Erlebnis bieten. Für die, die schon mal mitgefahren sind, ist das klar … wir kennen das und gehen nächstes Mal auch wieder mit.

Los ging es jeden Morgen mit Frühsport. Die Teilnehmerquote war in diesem Jahr rekordverdächtig hoch, bevor es an das typisch tschechische Frühstücksbuffet ging. Danach konnten es die „jungen Wilden“ kaum erwarten nach draußen zu stürmen, um sich mit Ball-über-die- Schnur, auf dem extra für die Sonneberger angelegten Beachvolleyballfeld, zu vergnügen. Des Weiteren fanden viele kleine Tischtennisturniere statt oder die Kinder beschäftigten sich mit anderen sportlichen Aktivitäten wie Angeln oder Kanu fahren.

Die Tagesausflüge führten mal zum Baden im nahegelegenen Kiesteich, mal in einen Outdoor- Kletterpark. Fester Bestandteil war auch wieder die traditionelle Fahrt in eine größere Stadt. Diesmal ging es nach Trebon, welche in Gruppen erkundet und an einem anderen Tag das wunderschöne Schwimmbad besucht wurde.

Ein Tag war dem Sport mit dem benachbarten Feriencamp gewidmet, mit welchem man schon über viele Jahre sportliche Duelle ausgetragen hat. So gab es am Vormittag ein Heimspiel im Beachvolleyball der Betreuer, welches unsere Sonneberger Helferhände dann auch für sich entscheiden konnten.  Am Nachmittag wurde es schon knapper. Im Fußballspiel der Kinder  auf dem Sportplatz in Straz ging es hart umkämpft sogar bis ins Elfmeterschießen, in dem sich auch die bunt gemischte Sonneberger Truppe durchgesetzt hat. Traurig musste dennoch keiner sein. Für jeden gab’s einen Pokal und kleine Präsente. Zudem wurde die Gastmannschaft mit unserem Bus wie in der Bundesliga chauffiert, während die Sieger den Heimweg gönnerhaft zu Fuß antraten.

Für solche sportlichen Leistungen gestärkt und für die vielen Aktivitäten fit gemacht, wurden sie durch das sympathische Küchenpersonal der Pension. Sie sorgten stets für gute Verpflegung und bereiteten den Kindern auch typische tschechische Speisen zu.

Um in der Küche die Bestellungen anpassen zu können und sich in der Stadt auch mal mit ein paar Wörtern bei den Einheimischen zu präsentieren, gab es im Tschechischkurs die wichtigsten Vokabeln für den täglichen Gebrauch.

Am letzten Abend wurden bei einem gemütlichen Lagerfeuer mit Stockbrot und Wurst diverse Wettbewerbe ausgewertet und mit kleinen Präsenten bedacht. Am Ende kam es wie kommen musste. Zum einen die tägliche Nachtruhe, zum anderen die Heimfahrt am nächsten Morgen.

Bei der zweiten Fahrt der ‚alten Hasen‘ – die Altersgruppe 14 bis 17 Jahre - ging’s schon etwas entspannter zu. Nicht weniger aktiv und erlebnisreich war dann aber auch die zweite Auflage der Ferienfahrt in der Folgewoche.

Die Zimmer wurden schnell bezogen und die Fragen nach den diesjährigen Aktivitäten landeten gleich bei den Betreuern. So wurden Beachvolleyball- und Tischtennis-Turniere intern ausgetragen, jeder nutze mal das Kanu oder ‚hing einfach mal ab‘. Und Gruppenspiele am Kiesteich, Baden im Schwimmbad Jindrichuv sowie der Stadtausflug nach Budweis mit Besichtigung der weltweit bekannten Brauerei und die abendlichen Lagerfeuer waren schöne Erlebnisse die noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Erfreulich auch bei dieser Reisegesellschaft war die hohe Beteiligung am Frühsport, wie auch die sehr angenehme Atmosphäre, zu der jeder Teilnehmer mit viel Lockerheit, Hilfsbereitschaft, Disziplin und Freundlichkeit beigetragen hat.

Alles in allem waren die beiden Ferienfahrten der Kreissportjugend im Jubiläumsjahr 2019 wieder ein schönes Erlebnis für alle Teilnehmer und Betreuer, sodass die Planung für ‚2020‘ schon vor der Abfahrt angestossen wurde.

Bilder der aktuellen Ferienfahrt gibt’s zeitnah, die Ausschreibung für ‚2020‘ dann zu gegebener Zeit auf www.ksb-son.de.

Ein großes DANKE geht an unseren zuverlässigen Partner, die OVG mit ihrem weltbesten Busfahrer Stephan, an das Sonneberger Jugendamt, die Thüringer Sportjugend und die Schulküche Räder für die Unterstützung.

Mitgliedsvereine KSB

Fotoecke

Ausleihe Spielgeräte

LSB Thüringen

lsb-thueringen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok