Frauensporttag 02.11.2019

Mit viel Begeisterung und Energie startete am 02.11.2019 der 21. Frauengesundheitssporttag in Sonneberg.

In der Lohauhalle begrüßte Robert Ebert, Vorsitzender des KSB Sonneberg, alle Frauen und den Beigeordneten des Landrates Herrn Jürgen Köpper und die Beigeordnete der Stadt Sonneberg Frau Beate Meißner. Sie wünschten den Teilnehmerinnen viel Spaß und Freude an der Bewegung in den verschiedenen Arbeitskreisen.

Frauenwartin Simone Köcher stellte wieder ein buntes Programm für die sportlichen Frauen zusammen. Ihr Team, bestehend aus langjährig erfahrenen Übungsleiterinnen aus Vereinen des Landkreises, haben Vielfältiges aus dem Sport in ihren Arbeitskreisen geboten. Bereits eine gemeinsame Erwärmung mit Lisa Wölkerling (Reitverein Bettelhecken) brachte die Frauen in Schwung. Durch musikalische Rhythmen wurden alle Körperteile von Kopf bis Fuß in Bewegung gebracht. Anschließend konnten im Wechsel die Arbeitskreise besucht werden. Von 20 minütigen oder 40 minütigen Kursen wählten die Frauen zwischen Koordination & Gleichgewicht mit Gabi Vonderlind (TSV 1864 Meng.-Hämm.), Faszientraining im Zirkeltraining und Fußmassage mit Andrea Malter (Freizeitsportverein Wolkenrasen), Line Dance mit Lisa Wölkerling , QI Gong mit Sandra Resch (SV 08 Steinach), Yoga mit Birgit Gundermann ( Fit & Gesund Föritz), Indian Balance mit H. Jahn und neu im Programm KANTAERA mit Ute Rosenkranz (Fit & Gesund Föritz). Nicht nur in der Sporthalle, auch in der Schwimmhalle „SonneBad“ gab es zwei Angebote, die durch Übungsleiterinnen des Sonneberger Schwimmverein durchgeführt wurden. Im Flachwasserbereich konnte Frau sich bei Gymnastik aktiv zeigen und im tieferen Wasser wurden Schwimmnudeln zum „Nudelspaß“ verwednet.

 

Mit KANTAERA wurde gleich eine neue Sportart vorgestellt, welche durch Ute Rosenkranz in den Verein gebracht wurde. KANTAERA, ein Ganzkörperprogramm , welches das Herz-Kreislaufsystem verbessert, Gleichgewicht und Koordination schult und eine Muskelkräftigung des gesamten Bewegungsapparates bewirkt. Durch die perfekte Kombination von Tanz und kampfsportchoreografischen Bewegungen verknüpft KANTAERA körperliche und mentale Fitness. Ein ständiger Wechsel aus kurzen intensiven Belastungsphasen und optimal ausgerichteten Erholungsphasen machen KANTAERA zu einem effizienten und effektiven Trainingskonzept. (Quelle: kantaera.de)

Die Arbeitskreise wurden von Anfang bis zum Ende gut besucht. Auch in diesem Jahr konnte eine rege Teilnahme aus allen Altersschichten beobachtet werden. Die jüngste Teilnehmerin Lena Rose, gerade 18 Jahre alt, hatten am Ausprobieren der Kurse genauso viel Spaß, wie unsere treueste und zugleich älteste Teilnehmerin mit 91 Jahren, Frau Hannelore Rebhan. Sie besuchte fast immer unsere Veranstaltung, die einmal im Jahr stattfindet. Und nebenbei erzählte sie, dass sie immer noch regelmäßig Sport treibt. Tja, der Sport hält fit.

Für alle teilnehmenden jungen Muttis wurde, während sie Sport treiben, eine Betreuung ihrer Kinder durch eine pädagogische Fachkraft, mit welcher gesungen und gebastelt wurde angeboten.

Durch die Schülerfirma der TGS Sonneberg „Saftladen“ wurden auch gesunde Cocktails und Obstsalate in dekorativ angerichteten Bechern angeboten. Hier griffen die sportlichen Frauen gerne zu. Diesbezüglich unser herzlicher Dank an die engagierten Schüler und Schülerinnen und ihrer Lehrerin, die extra am Wochenende kamen, um ihren Saftladen zu eröffnen.

In diesem Jahr konnten wir die AOK Thüringen als Kooperationspartner gewinnen. Die AOK bot für alle Teilnehmerinnen ein Gewinnspiel an, bei dem tolle Preise auf die Teilnehmerinnen warteten. Außerdem konnte sich jeder Verein einen Vereinsbonus von 100,- € sichern, wenn sie mindestens zu fünft an der Verlosung teilnahmen.

Neben vielen Frauen, die schon häufiger unsere Veranstaltung besuchten, konnten auch viele neue „Gesichter“ entdeckt werden. Wer zum ersten Mal dabei war, zeigte sich sehr beeindruckt, was so ein Tag bringt. Neben Spaß und Freude am Sport und der Bewegung werden auch Kontakte geknüpft oder aus vorangegangenen Jahren aufgefrischt. Unser Frauensporttag ist auch ein Tag der Begegnung. Insgesamt besuchten den 21. Gesundheitssporttag für Frauen 94 Teilnehmerinnen. Neben den Frauen die bereits im Verein Sport treiben, konnten wir in diesem Jahr ca. 60 Frauen begrüßen, die noch auf der Suche nach einer Sportgruppe sind. Sie konnten im Austausch mit den anwesenden Übungsleiterinnen in Kontakt treten und sich direkt über Möglichkeiten von Sportgruppen speziell für Frauen informieren. Unsere Übungsleiterinnen kommen aus allen Teilen des Landkreises (Hasenthal, Steinach, Föritz, Mengersgereuth oder Sonneberg). Gegenwärtig sind 3000 (33%) Frauen und Mädchen in den Sportvereinen des Landkreises Sonneberg organisiert. Dies kann sich durchaus sehen lassen. Trotzdem wollen wir versuchen, weitere Frauen und Mädchen für den Vereinssport zu begeistern. Wer jetzt Interesse gefunden hat oder neugierig geworden ist, kann sich gerne beim KSB Sonneberg, Bahnhofstraße 64 über bestehende Sportangebote für Frauen informieren. Spätestens in einem Jahr sehen wir uns beim nächsten Gesundheitssporttag für Frauen am 7.11.2020 wieder. Also jetzt schon mal vormerken.

Simone Köcher

Frauenwartin

 KSB Sonneberg

Mitgliedsvereine KSB

Fotoecke

Ausleihe Spielgeräte

LSB Thüringen

lsb-thueringen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.