Erstmalige Austragung der Kreisjugendspiele begeistern

 

Neuhaus - Schierschnitz / Die diesjährigen Kreisjugendspiele im Querfeldeinsport fanden am 10. Dezember zum ersten Mal in der Region statt und begeisterten Teilnehmer sowie Zuschauer gleichermaßen. Das Radrennen am 2. Advent, mit anspruchsvoller Strecke über Waldwege, durch Matsch und Schnee, lockte Sportbegeisterte aus dem gesamten Landkreis und weit darüber hinaus auf das Sportgelände auf der Biene. Mit dem 10. SonneBerg-Preis, ausgetragen vom Radsportverein Sonneberg, hält ein neues sportliches Highlight Einzug im Landkreis. Anders als bei den bisherigen Radrennen der Region, die im Sommer um das Rathaus Sonneberg oder die steilen Anstiege rund um Schalkau ausgetragen wurden, ist der Querfeldeinsport eine Disziplin zum dreckig machen und eine ganz besondere Herausforderung. Hier braucht es Ausdauer, Kraft, Geschicklichkeit und eine ordentliche Portion Kampfgeist um sich bei solchen Bedingungen an den Start zu stellen.

Auf der abwechslungsreichen und gut einsehbaren Strecke starteten die jungen Athleten der Kreisjugendspiele in den Alterskategorien U11, U13 und U18. Die Teilnehmenden zeigten beachtliche Leistungen und beeindruckten nicht nur durch ihre Ausdauer und beim Überwinden von Hindernissen, sondern vor allem durch die gezeigte Moral, im Dezember ein Radrennen zu bestreiten und sich von der anspruchsvollen Strecke nicht entmutigen zu lassen.

In der Altersklasse U11 glänzten die Bestplatzierten Svenja Volk und Julius Langenhahn auf dem verkürzten 2 km langen Kurs, hielten sogar bei den Startenden der Altersklasse U13 mit. Hier sicherte sich Ian Roth vom MC Isolator die Goldmedaille und durfte dabei feststellen, wie anspruchsvoll seine gewohnte Motocross-Strecke nun mit dem Rad zu bewältigen ist.

In der Altersklasse U18 standen gleich 8 Mutige am Start, welche sich auf die große 3,3 km Runde trauten. Eine besondere Herausforderung war am Ende eines solchen Renntages der aufgewühlte Boden. Dieser Überraschung wurde mit verwundertem Gelächter begegnet. „Hier soll ich durch?“ fragten sich so einige, diesem bevor sie bis zum Knöchel im Matsch versanken. Mit einer tollen Leistung sicherten sich Adam Stellmacher sowie Svenja Moser den ersten Platz.

Was nach Erlebnis bleibt, sind vor allem Stolz über die eigene Leistung, Bilder - die in Erinnerung bleiben, Dreck in den Turnschuhen und vermutlich auch Vorfreude auf den nächsten 11.SonneBerg-Preis.

Ergebnisse:

U 11  männl. 1.Julius Fritz Langenhahn,RSV Sonneberg2. Emil Doras, MC Isolator Neuhaus-Schier.

Wbl. 1.Svenja Volk, 2.Mila Luise Göhring,RSV Sonneberg

U 13

  1. Ian Roth,MC Isolator 2. Levin Bauer SV Isolator

 

U 18 männl.

  1. Adam Stellmacher RSV Sonneberg, 2 Wolfgang Scheler, 3.Nicolas Weigl , 4. Paul Schröder 5.Marc Moser, ( alle 4 ISA KOMPASS

Wbl. 1 Svenja Moser, 2. Celin Schröder (beide ISA KOMPASS)

Sportangebote im Landkreis

 sportangebote lk son

Sportarten
Vereine
Ansprechpartner

Mitgliedsvereine KSB

Fotoecke

Ausleihe Spielgeräte

LSB Thüringen

lsb-thueringen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.